Privatversicherte & Selbstzahler
Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie, Phlebologie, Lymphologie, ambulantes Operieren
Hermann-Balk-Str. 111a
22147 Hamburg

040 - 644 58 58

Die Wickelbinden unter "mäßigem Zug" anlegen, d.h. nicht so fest daß alles abgeschnürt wird - aber auch nicht so locker, daß sie von den Beinen rutschen.

  •  wickeltechnik Schritt 1

    Erste Binde:
    Eine Tour um die Fessel wickeln (nicht zu stramm)

  •  wickeltechnik Schritt 2

    dann über den Spann um die Ferse führen

  •  wickeltechnik Schritt 3

    um den Vorfuß herum

  •  wickeltechnik Schritt 4

    und mit mäßigem Zug über den Spann, um die Ferse zurück zur Fessel

  •  wickeltechnik Schritt 5

    jetzt spiralförmig bis zur Mitte des Unterschenkels

  •  wickeltechnik Schritt 6

    von hier aus eine große Wickelbahn bis zum gebeugten Knie hochführen

  •  wickeltechnik Schritt 7

    dort eine Tour rundum zur Befestigung wickeln

  •  wickeltechnik Schritt 8

    dann wieder zurück und in großzügigen Achter-Touren,

  •  wickeltechnik Schritt 9

    die immer kleiner werden, wickeln

  •  wickeltechnik Schritt 10

    vorläufig mit einer "Schwiegermutter" befestigen

  •  wickeltechnik Schritt 11

    Zweite Binde:
    (entgegengesetzt zur erstenen Binde wickeln) Eine Tour um die Fessel führen

  •  wickeltechnik Schritt 12

    über den Spann zur Ferse und wieder zurück zur Fessel

  •  wickeltechnik Schritt 13

    jetzt wie mit der erste Binde verfahren: Spiralförmig bis zur Mitte des Unterschenkels, (Schwiegermutter entfernen)

  •  wickeltechnik Schritt 14

    von dort aus große Wickelbahnen bis zum angewinkelten Knie, mit einer Tour rundum befestigen

  •  wickeltechnik Schritt 15

    und in großzügigen "Achter-Touren", die immer kleiner werden, wickeln und in Wadenmitte befestigen.

 

Oberschenkel:

Als erstes wird eine Schaumstoffbinde als "Rutschbremse" in sich halbüberdeckenden Rundtouren von unterhalb des Knies an bis zur Leiste gewickelt. Als zweites wird darüber in gleicher Weise, aber in entgegengesetzter Richtung, eine weitere elastische Baumwollbinde gewickelt.
Sie verhindern das Zerreißen von Strumpfhosen, wenn Sie die Binde ein Stück vor ihrem Ende befestigen und das überstehende Bindenende über die "Schwiegermutter" zurückschlagen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Back to Top