Privatversicherte & Selbstzahler
Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie, Phlebologie, Lymphologie, ambulantes Operieren
Hermann-Balk-Str. 111a
22147 Hamburg

040 - 644 58 58

Oft ist es nur eine Alterswarze oder ein harmloses Muttermal ...

Angst ist oft schlimmer als die Krankheit

Oft ist es nur eine Alterswarze oder ein harmloses Muttermal, das uns wegen der bräunlichen Farbe beunruhigt und uns sofort an den schwarzen Hautkrebs, das Melanom denken lässt.
Die Sorge ist verständlich, zumal der schwarze Hautkrebs zu Recht als ausgesprochen bösartig gilt.
Aus der Befürchtung heraus, sich wegen einer harmlosen Erscheinung lächerlich zu machen, wird der Arztbesuch oft unterlassen oder vor sich hergeschoben. Die unterschwellige Angst aber bleibt!
Jedes körperliche Symptom, gleich welcher Art, wird damit in Zusammenhang gebracht und verleiht ihm häufig mehr Bedeutung als ihm zukommt.
Im schlimmsten Fall werden Überlegungen angestellt wie z. B.: Was wird aus den Kindern, wie kommt mein Partner ohne mich zurecht, muss ich mein Testament machen? Da diese Ängste oft nicht berechtigt sind, gehen Sie frühzeitig zum Arzt / Ärztin Ihres Vertrauens, er / sie wird Verständnis dafür haben und Sie beruhigen oder die nötigen Schritte einleiten.

Sollte er / sie Ihre Angst nicht erspüren, weil es sich für ihn um eine Bagatelldiagnose handelt, fragen Sie ihn direkt, ob die Hautveränderung bösartig ist oder nicht. Haben Sie bitte keine Angst, sich mit dieser Frage zu blamieren. Sie werden sich danach entlastet fühlen und können sich wieder den positiven Dingen des Lebens zuwenden.
Eine jährliche Hautkrebsvorsorgeuntersuchung wird deshalb zu Recht allgemein empfohlen.
Denken Sie daran:

Jeder Hautkrebs ist früh erkannt zu 100% heilbar.
Einmal zu viel fragen hat noch nie geschadet, zu wenig schon öfter.

(s. auch auf dieser Homepage unter Melanomvorsorge und Sonnenschutz)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Back to Top